SCT-BW Blog

SCT-BW Blog

Blog des Stormchasing Teams Baden-Württemberg

Herzlich Willkommen zum Blog des SCT-BW!
Hier können sie immer aktuelle Chasings, Berichte von uns einsehen! Zurück zur Team-HP: www.stormchasing-bw.de

Gewitter über dem Mainhardter Wald 21.08.2009

StormchasingGeschrieben von Erik Christmann 22 Aug, 2009 16:21:10
Hallo miteinander,

gestern wurde ich von einem Gewitter aus dem Schlaf gerissen und überrascht. Ich hab nicht damit gerechnet das es Nachmittags noch einmal auslöst nachdem es am morgen schon zu gewittrig durchsetzten Regenfällen gekommen ist.

Ein erster Blick aus dem Balkonfenster zeigte eine schöne, regenintensive Gewitterzelle.



Fallstreifen waren gut zu erkennen, kurzzeitig erkannte man einen Hagelschlot...



Da die Gewitterzelle nicht den Anschein hatte schwächer zu werden, packte ich meine Chasingequipment zusammen.... in dieser kurze Zeit bildete sich eine schöne Böenfront heraus.



Auf dem Weg zu meinem Chasingpoint entwickelte die Zelle an der Böenfront immer mehr Dynamik, es hat sich also rentiert aufzustehen =)



An meinem Chasingpoint angekommen konnte man gut erkennen wie die Gemeinde hinter einem dicken Regenschleier versank.


Ich entschloss etwas weiter in Richtung vom vermuteten Gewitterkern zu fahren, vielleicht kam irgendwo Hagel herunter. Wärend der Fahrt merkte man immer wieder wie die Zelle von Südwesten her angebaut hat und mich am weiterfahren gehindert hat weil die sichtweiten teilweise keine 50 Meter weit waren.





Die Auswirkungen von diesem Starkniederschlag konnte man recht schnell spüren, in einigen Straßenabschnitten stand das Wasser bis zu 15cm hoch. Einige Bäche bildeten sich auf den Verkehrswegen.




Das wars auch schon von meiner Seite aus.

Grüße

  • Kommentare(0)//blog.stormchasing-bw.de/#post42

LP Superzelle 09.05.2009 Remstal

StormchasingGeschrieben von Erik Christmann 10 Mai, 2009 22:29:19
Hallo Miteinander,

gestern konnte ich zwischen 19:08 Uhr und 19:45 Uhr folgende Fotos von einer LP Superzelle machen die das Remstal entlang zog. Man konnte sie SEHR gut sehen da sie frei stand.

Aber hier nun die Fotos:


Grüße

  • Kommentare(0)//blog.stormchasing-bw.de/#post26

Hagelgewitter Lkr Schwäbisch Hall 08.05.2009

StormchasingGeschrieben von Erik Christmann 10 Mai, 2009 18:20:33
So hier kommen die versprochenen Fotos nach. Aus zeitlichen Gründen beschränke ich mich auf einen Bilderbericht ( Ich muss mein Computer irgendwie wieder zum laufen bringen )

Bis hier war der Aufzug des Gewitters recht unspäktakulär ( Alle Fotos aus dem Auto heraus )



Von Westen her erkennbare Niederschlagsbänder



Einsetzender Starkniederschlag



Und jetzt einsetzender Hagelschlag



Die Zelle zog nach etwa 3 bis 5 Minuten über mir vorrüber. Das Radar bestätigte das ich mich am Rand einer kleinen aber heftigen Zelle befand. Rückseitig konnte ich dieses Foto machen. Vielleicht nicht direkt auf dem Foto zu erkennen sah ich große Hagelfallstreifen und beschloß der Zelle hinterher zu chasen.



Nach etwa 5 Km richtung Nordosten konnte ich folgende Bilder festhalten.



Nur wenige hundert Meter weiter wurde die Hageldecke immer dicker.






Nach nur etwa 500 Meter hörte das Hagelniederschlagsfeld wieder auf.



Wärend ich nach größeren Hagelkörner suchte, zog von Südwesten ein weiteres kleineres Gewitter auf. Ich musste die Suche unterbrechen und Schutz im Auto suchen.







Etwa 1 1/2 Stunden nach dem eigentlichen Hagelgewitter konnte ich noch einzelne Hagelkörner um 1,5 cm finden.

( Leider etwas unscharf )



Grüße

  • Kommentare(0)//blog.stormchasing-bw.de/#post24

Squalline über Lkr. Schwäbisch Hall

StormchasingGeschrieben von Erik Christmann 01 Sep, 2008 18:30:15

Hallo Chasingmitglieder,

Heute Spätnacht zog eines der Blitzintensivsten Gewitterlinien der Saison über unsere Gemeinde. Da die Karten viel versprechend aussahen und ich zur zweiten Nachthälfte mit einer tollen Lightshow rechnete, ließ ich mein Dachfenster und Balkon offen um mitzubekommen wenn der Trogvorstoß bei mir ankommen sollte. 17ner Taupunkte und 21 Grad waren nicht die schlechtesten Bediengungen. Gegen 4 Uhr morgens wurde ich dann durch ein leichtes Dauergrummeln und Wetterleuchten über dem Stuttgarter Kessel geweckt. Schnell IRAS und Blids_live aktiviert und immer den Blick in richtung Südwesten. Innerhalb kürzester Zeit explodierten die Zellen und bildeten eine kompakte Linie die unter Verstärkung nun direkt zu mir zog. Supi hab ich mir gedacht jetzt bekommste ne super Lightshow... es kam noch besser, eine gigantische [lexicon='Shelfcloud'][/lexicon] wie ich sie seit dem 29.07.2005 nicht mehr gesehen habe flackerte am Horizont wie ne kaputte Neonröhre. Leider bin ich kein besonderst toller Fotograph, so gelangen mir aber dennoch die zwei Kontrastveränderten Fotos.

Blog Image

Blog Image

Hier kann man die rasante Zellentwicklung super beobachten:

Blog Image

Quelle: Wetteronline.de

Im weiteren Verlauf zog diese rießige kaputte Neonröhre über unsere Gemeinde, da es anfing zu tröpfeln holte ich meine Kamera rein was sich als für sinnvoll erwies da es rund 3 Naheinschläge im Umkreis von 100 Meter gab und etliche mehr im Ort. Leider sind vor unserem Haus lauter Bäume, so gelang es mir dann nicht mehr ein paar Naheinschläge zu fotographieren. Das Blitzspektakel hab ich auf dem Camcorder, ich werde mal bei Zeit mir ein passendes Kabel dazu kaufen und das Video rüberladen, man wird schön erkennen das die Blitzrate weit über 60 Blitzen pro Minute war.

Alles in allem war dies ein top Saisonausklang auch wenn in der Nachbargemeinde leider ein Stall abgefackelt ist durch Blitzschlag.

Grüße

  • Kommentare(0)//blog.stormchasing-bw.de/#post21

3 Gewitter an einem Tag

StormchasingGeschrieben von Erik Christmann 11 Jul, 2008 21:40:28

Hallo Miteinander...

Nach langer Zeit sollte es auch bei mir mal wieder zur Sache gehen. Die Bedingungen waren nicht schlecht. Hohe CIN Werte verhinderten eine dicke Wolkenschicht worauf die Sonne nochmal so richtig die eh schon schwülwarme Luft aufzuheizte. Der Blick aufs Radar sagte mir das ich heut nicht viel machen muss um was zu erleben. Eine Superzelle zog vom Elsass über den Schwarzwald weiter zum Stuttgarter Kessel. In der Rheinebene bauten dann nördlich und südlich neue CU Türme an. Gegen 1300 MEZ hatte man schon eine tolle Gewitterlinie, die Dynamik aufwies. Etwa eine Stunde später erreichte mich die erste Gewitterlinie.

Am westlichen Horizont eine erste bläuliche Verfärbung erkennbar. Mein Tipp auf eine Multizelle lag richtig

Blog Image

Blog Image

Stürmische Böen aus Südwest und kleinkörniger Hagel bis 1,5cm

Blog Image

Blog Image

Feierabendstimmung nach dem Hagelgewitter Nummer 1.

Blog Image

Denkste... kaum 2 Stunden später meldet sich die 2 Linie. "Hola" dachte ich mir, 10 °C Temperatursturz haben wohl der zweiten Linie keinen Abbruch getan.

Blog Image

Blog Image

Blog ImageBlog Image

Dieses Band zog dann mit einem kurzen aber heftigen Schauer an unserem Haus vorbei. Wir wurden nur vom äußersten Nordzipfel der Linie gestreift. Aber wer jetzt denkt das jetzt kein Potential mehr in der Luft ist der lag, wie ich zu dem Zeitpunkt, falsch. Der Beweis waren diese Quellungen 15km westlich von mir über dem Schwäbisch Fränkischen Wald

Blog Image

Erstaunliche 10 Minuten später:

Blog Image

Blog Image

Blog Image

Wieder ein Streifschuss aber immerhin. So konnte ich doch die Dynamik beobachten die diese 3 Zelle mit sich gebracht hat. Sie hat die Restfeuchte regelrecht reingezogen.

Blog Image

Sodele, ich hab mir heut die literaischen Auswüchsen von synoptischen Übersichten und Analysen gespart.... sollte eigentlich ein reiner Bilderbericht sein

Grüße Erik

  • Kommentare(0)//blog.stormchasing-bw.de/#post16

Heftiges Gewitter

StormchasingGeschrieben von Erik Christmann 31 Mai, 2008 11:20:55

Am frühen Nachmittag bildeten sich über Oberschwaben einige Gewitterzellen die sich schnell zu einem Gewittercluster zusammenbildeten. Schnell merkte ich das dieser nordwestwärts ziehende Cluster gut organisiert war. Da der Cluster immer wieder östlich anbaute und sich nun über ganz Baden-Württemberg erstreckte war ein losfahren nicht mehr sinnvoll da man Zuhause immer noch am sichersten Fotographieren kann. Gegen 16:00 Uhr MEZ konnte man die ersten gut entwickelten Gewittertürme am Horizont erkennen und diese machten auch keine Anstalten schwächer zu werden.

Erstes Foto richtung südwest gegen 16:45 Uhr MEZ:

Blog Image

Das System zog richtig die schwülwarme Luft in sich rein. Immer wieder enstanden Cumulus die richtung Cluster anbauten:

Blog Image

Eine dunkle Wand näherte sich langsam aber sicher. Auf diesem Foto nicht zu erkennen waren die grünlich gelbe Färbung an einigen Stellen am Horizont was mich Hagel vermuten ließ wo ich dann auch Richtig lag:

Blog Image

Der gewaltige Aufwindbereich gab mir mehrmals den Anschein das es sich hier um eine Meso handeln könnte da sich der Niederschlag sich relativ zum Aufwindbereich aufiehlt und darunter immer wieder Fracuts hochgezogen wurden:

Blog Image

Jetzt wurde es Zeit das Feld zu verlassen und das Haus aufzusuchen:

Blog Image

Blog Image

Blog Image

Im Haus bot sich ein phänomenaler Himmel:

Blog Image

Sobald ich herausgefunden habe wie man Videos hochläd werde ich 2 sofort zur Verfügung stellen.

Hagel Platzregen und stürmische Böen setzten ein. Der Hagel erreichte um 2cm, Bekannte berichteten aus den Nachbarorten von 2 Euro großen Hagelkörnern:

Blog Image

Ein öffnen der Türen oder Fenster hielt ich im Augenblick zu Gefährlich, ich verzichtete auf ein Foto von Hagel. Auf dem Weg nach Crailsheim zum Kreisfeuerwehrtag konnte ich noch folgende 2 Fotos machen:

Blog Image

Blog Image

Die Blitzfrequenz war enorm, wir hatten Teilweise bis zu 2 Wolke-Wolke Blitze in der Sekunde!!! Eindauergrummeln nicht zu überhören. Leider musste die FFW ausrücken da Keller vollgeloffen sind. Auch nicht unormal bei ca 35 Liter/m².

Die Blitzkarte zeigt wie groß dieser Gewitterkomplex war:

Im ganzen war das ein Top Homechasingtag.

Gruß Erik Christmann






  • Kommentare(0)//blog.stormchasing-bw.de/#post10